"Anton Stribick hat für die CDU im Kreis Böblingen Pionierarbeit geleistet. Sein Erbe wird uns Verpflichtung sein." Mit diesen Worten würdigt der CDU-Kreisvorsitzende Wolfgang Heubach den im 73. Lebensjahr gestorbenen Parteifreund Anton Stribick aus Altdorf. Er wird am Dienstag, 20. Dezember um 14.30 Uhr auf dem Friedhof in Altdorf zur letzten Ruhe gebettet.
 
 
Anton Stribick gehörte über 50 Jahre lang der CDU an und zählte im Jahr 1960 zu den zwölf Gründungsmitgliedern des CDU-Gebietsverbandes Schönbuch. "Er hat damit den Weg für eine gute Entwicklung bereitet und den Grundstein für eine erfolgreiche Arbeit der CDU in der Schönbuchlichtung gelegt.
Denn aus dem Gründungsverband der Zwölf sind mittlerweile der CDU-Stadtverband Holzgerlingen sowie die CDU-Gemeindeverbände Altdorf, Hildizhausen und Weil im Schönbuch hervorgegangen", betont Heubach in einem Nachruf. Anton Stribick habe jahrzehntelang als Beisitzer im Gebietsverband und später im Gemeindeverband Altdorf mitgearbeitet. In den vergangenen zehn Jahren wirkte er als Kassenprüfer im CDU-Gemeindeverband Altdorf nach wie vor aktiv und sehr engagiert mit. "Wir verlieren in ihm eine Persönlichkeit, die sich stets uneigennützig und mit Überzeugungskraft in den Dienst unserer gemeinsamen Sache gestellt hat. Die Anteilnahme des CDU-Kreisverbandes Böblingen, des CDU-Gemeindeverbandes Altdorf mit seinem Vorsitzenden Hermann Zipperer und dem Ehrenvorsitzenden Alois Eisenbacher sowie von mir persönlich gilt seiner Frau und seinen Familienangehörigen", erklärt Wolfgang Heubach.