Der CDU-Kreisverband Böblingen und die Abgeordneten Clemens Binninger und Paul Nemeth, die CDU-Fraktion im Kreistag Böblingen, die CDU-Stadtratsfraktion Leonberg sowie der CDU-Stadtverband Leonberg trauern um

Gustav Bohnacker

 

Der Verstorbene gehörte 59 Jahre der CDU an und war von 1959 bis 1980 Mitglied des Gemeinderats der Stadt Leonberg.

Von 1971 bis 1973 war er Kreisrat im Kreistag des damaligen Kreises Leonberg und anschließend von 1979 bis 1984 Mitglied des Kreistags Böblingen.

Gustav Bohnacker war von 1961 bis 1969 CDU-Kreisvorsitzender des Kreises Leonberg. In dieser Zeit legte er mit die Grundlage für die erfolgreiche Arbeit der CDU in Leonberg.
Er war der erste Stadtrat in Leonberg, der der CDU angehörte.

Der Verstorbene hat seine berufliche und breite ehrenamtliche Erfahrung in den Gemeinderat und in den Kreistag eingebracht. Er gestaltete mit großem Einsatz die Aufbauphase nach dem zweiten Weltkrieg mit. In den bewegten Zeiten der Gemeinde- und Kreisreform vertrat er im Kreistag die Belange des Kreises Leonberg mit großer Überzeugung. Er trug auch maßgeblich zum Gelingen der Gemeindereform in Leonberg mit der Eingemeindung von Gebersheim, Höfingen und Warmbronn bei.

Die CDU verliert mit Gustav Bohnacker eine bedeutende und verdiente Persönlichkeit, die dem Gemeinwohl verpflichtet war. Er war und bleibt ein Vorbild für ein beherztes bürgerschaftliches Engagement in einer Zeit gesellschaftlicher Umbrüche und Veränderungen. Er war einer der Wegbereiter der CDU in Stadt und Kreis.
Sein christlicher Glaube war ihm dabei Richtschnur und Kompass.

Unsere Anteilnahme gilt seiner Familie.  Wir werden Gustav Bohnacker ein ehrendes Andenken bewahren.

Wolfgang Heubach Sabine Kurtz Helmut Noë Elke Staubach
 Vorsitzender des CDU Kreisverbands CDU-Stadtverbands-vorsitzende Vorsitzender der CDU-Kreistagsfraktion Vorsitzende der CDU-Stadtratsfraktion


     
     
     
     
     

 

< zurück   weiter >