Der CDU-Kreisvorstand hat auf seiner jüngsten Sitzung einstimmig die Einrichtung einer neuen Arbeitsgruppe "Energie" beschlossen. Auf Vorschlag des CDU-Kreisvorsitzenden Wolfgang Heubach wurde ebenfalls einstmmig Hansjörg Jung aus Herrenberg zum Vorsitzenden der zehnköpfigen Arbeitsgruppe gewählt, die beim CDU-Kreisvorstand angesiedelt ist.
 
Heubach sagte, Jung sei nicht nur bei der Vorbereitung und Durchführung des kürzlichen Diskussions-Kreisparteitags zum Thema "Energie" in Hildrizhausen beteiligt gewesen, sondern gelte landesweit auch als ausgewiesener Windkraft-Experte. Nach den Worten des CDU-Kreisvorsitzen solle die neu ins Leben gerufene Arbeitsgruppe das gesamte Spektrum abdecken, das sich aus der Energiewende ergebe. Wie schon beim Parteitag in Hildrizhausen deutlich geworden sei, gehe es vor allem um bezahlbare Preise sowie Versorgungssicherheit, erklärte Heubach weiter. Dabei komme nicht zuletzt der sozialen Komponente besondere Bedeutung zu, denn man dürfe nicht einfach zur Tagesordnung übergehen, wenn inzwischen bereits rund 15 Prozent der Menschen - vor allem Ältere - die Energiepreise nicht mehr bezahlen könnten. Große Sorge bereite, daß diese Tendenz steigend sei, wie aktuelle Erhebungen ergeben hätten.
 
Die neue Arbeitsgruppe werde auch eng mit Paul Nemeth, dem energiepolitischen Sprecher der CDU-Landtagsfraktion zusammen arbeiten und sich zudem in die eingeleiteten Windkraft-Planungen des Landkreises Böblingen einbringen. Wolfgang Heubach: "Ich stimme im Übrigen mit Paul Nemeth völlig darin überein, daß die Energiewende nur dann gelingen kann, wenn Speicher und Netze bedarfsgerecht ausgebaut werden. Vor uns liegt also, alles zusammen genommen, eine gewaltige Herausforderung. Die neue CDU-Arbeitsgruppe wird dazu einen wichtigen Beitrag leisten. Deshalb begrüsse ich es, dass Hansjörg Jung auf Vorschlag unserer Landtagsabgeordneten Sabine Kurtz vom CDU-Landesvorsitzenden Thomas Strobl in den Landesfachausschuss Umwelt- und Energiepolitik berufen worden ist. Diese sinnvolle Vernetzung wird sich in der praktischen Arbeit auszahlen."