Helmut J. Noë aus Leonberg ist einstimmig als Vorsitzender der CDU-Kreistagsfraktion wiedergewählt worden. Er ist seit 1992 und damit genau seit 20 Jahren ununterbrochen Chef der CDU-Fraktion im Böblinger Kreistag. Auch alle übrigen Mitglieder des Fraktionsvorstandes sowie der Arbeitskreise sind jeweils einstimmig wieder beziehungsweise neu gewählt worden.
 
 
Die Wahlen fanden turnusmässig zur "Halbzeit" der Kreistags-Legislaturperiode unter der Leitung des CDU-Kreisvorsitzenden Wolfgang Heubach statt.
 
Erster stellvertretender Fraktionsvorsitzender bleibt Adolf Jeutter (Höfingen). Im Amt bestätigt wurde die zweite stellvertretende Fraktionsvorsitzende Dr. Gabriele Moritz-Rahn (Schönaich). An Stelle von Ulrike Binninger (Nufringen), die nicht mehr kandidierte, ist Hans-Karl Schurer (Gärtringen) zum dritten stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden gewählt worden. Schatzmeisterin bleibt Helga Steinle (Gäufelden) und Schriftführer Claus Unger (Ehningen).

Für die Arbeitskreise der CDU-Kreistagsfraktion wurden die folgenden Vorsitzenden gewählt:
 
Arbeitskreis Finanzen und Verwaltung: Helga Steinle, Gäufelden
 
Arbeitskreis Umwelt- und Abfallwirtschaft: Adolf Jeutter, Höfingen
 
Arbeitskreis Verkehr: Claus Unger
 
Arbeitskreis Bildung und Soziales: Rolf Mailänder, Sindelfingen
 
Arbeitskreis Jugendhilfe: Rolf Mailänder, Sindelfingen
 
 
Internetreferentin der Fraktion ist Elke Groß (Gärtringen).
 
Wolfgang Heubach gratulierte den Gewählten herzlich und sprach von einem überzeugenden Vertrauensvotum sowie von einem Zeichen großer Geschlossenheit. Er würdigte zugleich das persönlich hervorragende Vertrauensverhältnis zwischen Helmut Noe sowie den Mitgliedern der CDU-Fraktion und ihm als Kreisvorsitzenden. Das sei immer die Grundlage für die gemeinsame sachbezogene und erfolgreiche Arbeit gewesen - bei gegenseitiger Respektierung der unterschiedlichen Aufgabenstellungen. Bei einer Klausurtagung der Spitzengremien des CDU-Kreisverbandes Böblingen mit Helmut Noe seien die Vorbereitungen für die Kommunalwahlen im Jahr 2014 bereits angelaufen.
 
Die Arbeitsschwerpunkte für den Rest der Legislaturperiode sind mit den Finanzen, der Finanzierung der Kliniken, dem weiteren Ausbau des ÖPNV und die Fortentwicklung des Angebots für Kinderbetreuung und Bildung, so Fraktionsvorsitzender Noë, vorgegeben.
 
 

 

.

 

 

.

 

.

 

 

.

 

 

.

 

 

.

 

 

.

 

 

.

 

 

.