Der CDU-Gemeindeverband Weissach und Flacht und der CDU-Kreisverband Böblingen trauern um Waldemar Scheck. Im Jahr 1973 gründete er den CDU-Gemeindeverband Weissach, den er später lange Jahre leitete und maßgeblich prägte.  Als einer der wusste, wo dem Bürger der Schuh drückt, nutzte er seine Kontakte zur Kreis-, Landes- und Bundespolitik. Noch heute sind die von ihm initiierten herausragenden Veranstaltungen mit Lothar Späth und Manfred Rommel in Erinnerung.
 
Waldemar Scheck ließ sich neben seinen Aktivitäten als Gemeinderat auch als Bürgervertreter für den Kreistag des Landkreises Böblingen aufstellen, dem er nach der Kreisreform unter den Landräten Hess und Dr. Heeb zwei Perioden angehörte. Als Fraktionsbeauftragter der CDU war er im Kreistag unter anderem maßgeblich am Ausbau des Berufsschulzentrums in Leonberg beteiligt.

Bis zuletzt war er dem Gemeindeverband mit Rat und Tat verbunden. Bei der letzten Mitgliederversammlung des Gemeindevrebandes Weissach/Flacht stellte er sich noch für die Prüfung der Kasse zur Verfügung. Der Plan, ihn zum Ehrenvorsitzenden zu ernennen, konnte leider nicht mehr umgesetzt werden.  Sein geradliniges, uneigennütziges Handeln, bei dem immer das Interesse der Allgemeinheit im Vordergrund stand, wird uns allen Vorbild bleiben.
 
Wir danken Waldemar Scheck für sein Wirken und die Spuren, die er hinterlassen hat. Er darf nun das schauen, was er geglaubt hat. Unser Mitgefühl gilt seinen Angehörigen.
 
Dr. Marius Mann und Dr. Martin Jäckle für den CDU-Gemeindeverband Weissach und Flacht