Dr. Roland Gauder, Geschäftsführender Gesellschafter des Lautsprecherherstellers Isophon in Malsheim, nahm die CDU-Abgeordneten Sabine Kurtz MdL und Clemens Binninger MdB letzten Donnerstag mit auf eine musikalische Firmenbesichtigung

v.l.n.r.: Dr. Roland Gauer, Clemens Binninger MdB, Sabine Kurtz MdL (Foto: Wandel)


Wenn sich der glückliche Besitzer einer Isophon-Lautsprecheranlage zurücklehnt, die Augen schließt und seine Lieblings-CD genießt, wähnt er sich inmitten eines Konzertsaals. Die von der Fachpresse bereits mehrmals als "besten Lautsprecher der Welt" ausgezeichneten Modelle des genialen Tüftlers, Dr. Roland Gauder, überzeugen durch eine einzigartige Klangqualität. Doch diese Qualität hat auch Ihren Preis, denn für das teuerste Modell müssen 150.000 € je Paar den Besitzer wechseln

Zwischen halbfertigen Gehäusen und Werkbänken erläuterte der promovierte Physiker Gauder den beiden Abgeordneten die Entstehung der Fertigung in Renningen, nachdem das Unternehmen Isophon in den 90er Jahren von Bosch aufgekauft wurde und der alte Name seinen Weg in die Selbstständigkeit antrat. Sabine Kurtz MdL und Clemens Binninger MdB zeigten sich von den weltweiten Erfolgen des Malmsheimer Lautsprecherherstellers begeistert und ließen es sich nicht nehmen, den Klang des aktuellen Spitzenmodells selbst zu genießen.