Gut ein Jahr vor der nächsten Bundestagswahl hat die Union laut einer aktuellen Umfrage deutlich im Wähleransehen zugelegt. Im Vergleich zur Vorwoche kletterten CDU und CSU um drei Punkte auf nunmehr 39 Prozent, wie Forsa im Auftrag des "Sterns" und des Senders RTL ermittelte. Es ist ihr bester Wert in dieser Umfrage seit Juli 2008.  
 
SPD, Grüne und Linke müssen laut der Mitteilung von heute je einen Punkt abgeben: Die SPD fällt auf 26 Prozent, die Grünen auf 12 Prozent und die Linke auf sieben Prozent. Die Piratenpartei bleibt bei sieben Prozent. Die FDP hält sich bei fünf Prozent. Vier Prozent würden sich für übrige Parteien entscheiden.
                                                 
"Das ist ein sehr gutes Zwischenzeugnis für die CDU und die CSU", erklärt zu den aktuellen Umfragewerten der CDU-Kreisvorsitzende Wolfgang Heubach. "Es zeigt, daß die Bürgerinnen und Bürger großes Vertrauen nicht nur in die Person der Bundeskanzlerin Angela Merkel, sondern auch in die Union setzen. Auch im Blick auf die Euro-Krise sind wir damit auf dem richtigen Kurs." Daran müsse konsequent weitergearbeitet werden, "wenn wir auch nach der Bundestagswahl im nächsten Jahr die politisch gestaltende Kraft in Deutschland bleiben wollen", betont Heubach. Der Weg dorthin sei noch lang und deshalb dürfe die Union auf Grund dieser für sie günstigen Momentaufnahme nicht leichtsinnig werden.