Die MFG Filmförderung Baden-Württemberg hat dem Studio Kino Weil der Stadt für dessen gutes Jahresfilmprogramm eine Urkunde verliehen. Die CDU-Landtagsabgeordnete Sabine Kurtz (Leonberg) gratuliert dem Kinobetreiber Wolfgang Mareczek zu dieser Auszeichnung.

Die Leonbergerin hatte sich bei einem Besuch im Juli dieses Jahres über das einzige im Wahlkreis Leonberg verbliebene Kino informiert und sich mit dem Betreiber auch über die Zukunft der Branche und die zunehmende Digitalisierung ausgetauscht. „Besonders beeindruckend waren für mich, mit welcher Leidenschaft und mit welchem hohen Anspruch Wolfgang Mareczek sein Kino führt“, so Sabine Kurtz. Das Kino-Center Weil der Stadt habe zahlreiche künstlerisch und inhaltlich anspruchsvolle Filme in seinem Programm und stelle eine wichtige Bereicherung des kulturellen Lebens von Weil der Stadt und Umgebung dar. „Ich freue mich deshalb sehr, dass das Kino in diesem Jahr zum wiederholten Male für sein qualitätsvolles Angebot geehrt wurde“, so die kulturpolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion.

Weiterlesen ...

Der CDU-Stadtverband Holzgerlingen, der CDU-Kreisverband Böblingen und die CDU-Kreistagsfraktion trauern um

 

                                    Siegfried Schulz

 

Der Verstorbene war von 1975 bis 2003 Mitglied des Gemeinderats Holzgerlingen und Fraktionsvorsitzender der CDU.

Er war auch lange Jahre zweiter stellvertretender Bürgermeister. 

Von 1979 bis 1984 und von 1994 bis 1999 war Siegfried Schulz Mitglied des Kreistags Böblingen. Er hat vor allem seinen finanzwirtschaftlichen Sachverstand in die Arbeit des Kreistags und seiner Ausschüsse eingebracht. Als Schatzmeister der Fraktion hat er wertvolle Dienste geleistet. 

Der CDU gehörte der Verstorbene 39 Jahre lang an. 

Wir danken Siegfried Schulz für seinen selbstlosen Dienst für das Gemeinwesen Holzgerlingen und dem Kreis Böblingen.

Unsere Anteilnahme gehört seiner Ehefrau und seiner Familie.

Martin Borsik, Vorsitzender des CDU-Stadtverbandes Holzgerlingen, Wolfgang Heubach, CDU-Kreisvorsitzender, Helmut J. Noë, Vorsitzender der CDU-Kreistagsfraktion

Der ehemalige Bundesminister Franz Josef Jung spricht bei der traditionellen Feierstunde zum "Tag der Deutschen Einheit" in Ehningen. Die Feierstunde wird jeweils am 3. Okrober vom CDU-Gemeindeverband Ehningen und dem CDU-Kreisverband Böblingen gemeinsam veranstaltet. Jung war in den Wendejahren als Generalsekretär der CDU Hessen Augenzeuge und einer der Mitgestalter des Einigungsprozesses. Über seine Erfahrungen und Erinnerungen aus der Wendezeit hat er unter anderem in seinem 2010 erschienenen Buch "Die letzten Tage der Teilung. Wie die deutsche Einheit gelang" berichtet. Die Feierstunde beginnt am 3. Oktober bereits um 10.00 Uhr in der Begegnungsstätte an der Bühlallee in Ehningen. Die Bürgerinnen und Bürger sind dazu herzlich eingeladen.

„Zu Fehlern stehen und Vertrauen zurückgewinnen“

 

Im Katholischen Gemeindehaus St. Augustinus in Weil der Stadt informierte Volker Schebesta MdL auf Einladung von Sabine Kurtz MdL interessierte CDU-Mitglieder aus dem Landkreis Böblingen über den Rückkauf der EnBW-Anteile durch das Land Baden-Württemberg. Der Obmann der CDU-Landtagsfraktion im Untersuchungsausschuss „Ankauf der EnBW-Anteile“ vermittelte detaillierte und hintergründige Informationen über das Zustandekommen des Aktienkaufs und die Arbeit des Ausschusses, der mit einem von allen Fraktionen gemeinsam getragenen Untersuchungsauftrag seit Ende 2011 arbeitet.

In seinem Referat betonte Volker Schebesta MdL, dass der Rückkauf der EnBW-Anteile durch das Land von allen Fraktionen begrüßt worden sei und auch heute in der Öffentlichkeit grundsätzlich positiv bewertet werde. Berechtigte Kritik gebe es aber am Verfahren und am Vorgehen der Landesregierung. Der Stellvertretende Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion zeichnete das Handeln des ehemaligen Ministerpräsidenten Stefan Mappus und des früheren Deutschlandchefs der Investmentbank Morgan Stanley, Dirk Notheis, sowie die nicht erfolgte Beteiligung des Landtags im Vorfeld des Aktienrückkaufs nach.

Weiterlesen ...

Der CDU-Kreisvorsitzende Wolfgang Heubach sieht die Befürchtungen seiner Partei im Zusammenhang mit der grün-roten Polizeireform in Baden-Württemberg "vollauf bestätigt". Dies erklärte Heubach in der jüngsten Sitzung des CDU-Kreisvorstandes in Böblingen.

"Das was beispielsweise Clemens Binninger, Sabine Kurtz und Paul Nemeth von Anfang an befürchtet haben, ist eingetreten: Hier wird eine so genannte Reform mit der heissen Nadel gestrickt. Denn Tag für Tag wird deutlicher, daß Innenminister Gall seine Pläne auf dem Rücken der Betroffenen durchsetzen will." Heubach fühlt sich dabei unter anderem durch öffentlich bekannt gewordene Klagen des Personalratsvorsitzenden der Böblinger Polizeidirektion bestätigt, die genau in diese Richtung zielen würden.  Der CDU-Kreisvorsitzende wirflt Landesinnenminister Gall vor, in unverantwortlicher Art und Weise mit den Beamtinnen und Beamten umzuspringen. "Herr Gall agiert hierbei nicht als fürsorglicher Dienstherr, sondern als arroganter politischer Gutsherr" betont Heubach. Besonders dreist sei es auch, daß der Innenminister noch immer nicht exakt beziffern wolle oder könne, was diese so genannte Reform die Steuerzahlerinnen und Steuerzahler kosten werde. Das sei unverantwortlich und lege Zeugnis davon ab, was Grün-Rot unter Bürgernähe wirklich verstehe. Außerdem sei zu befürchten, daß es am Ende nicht mehr, sondern deutlich weniger Beamte etwa im Streifendienst geben werde. Auch dies gehe aus den in den Medien nachzulesenden Äußerungen des Personalratsvorsitzenden hervor.

Weiterlesen ...

Die Leonberger CDU-Landtagsabgeordnete Sabine Kurtz appelliert an die Städte und Gemeinden, keine vorschnellen Entscheidungen über die Einrichtung einer Gemeinschaftsschule zu treffen. „Ich kann jeder Kommune nur raten, nichts über´s Knie zu brechen und gut zu überlegen, ob die Beantragung einer Gemeinschaftsschule zum jetzigen Zeitpunkt sinnvoll ist“, so die stellvertretende bildungspolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion in ihrem Impulsreferat beim Kommunalpolitischen Kongress der CDU-Landtagsfraktion am 21. September 2012 im Landtag in Stuttgart.

Bildungsabbruch statt Bildungsaufbruch
„Die aktuelle Bildungspolitik der grün-roten Landesregierung ist unausgegoren, hektisch und kurzatmig“, kritisiert Sabine Kurtz. Von vielen Vorhaben, die im Koalitionsvertrag festgeschrieben waren, hätten Grüne und SPD bereits wieder Abstand genommen. Das grün-rote Wahlversprechen eines Bildungsaufbruchs verkomme angesichts der Streichung von 2.200 Lehrerstellen bis zum Schuljahr 2014/2015 immer mehr zu einem Bildungsabbruch. Anscheinend habe die Denkschrift des Landesrechnungshofs, die zum Ergebnis kommt, dass in den nächsten acht Jahren aufgrund der demografischen Entwicklung der Schülerzahlen eine Einsparung von bis zu 14.100 Lehrerstellen möglich sei, zu einer abrupten Kehrtwende in der Bildungspolitik geführt.

Weiterlesen ...

Bei strahlendem Sonnenschein konnten der CDU-Stadtverbandsvorsitzende Paul Nemeth MdL und der "Cheforganisator" des Böblinger CDU-Sommerfestes, Marc Biadacz, die zahlreichen Gäste in der "Alten TÜV-Halle" an den Böblinger Seen begrüßen.

An den traditionellen Freibieranstich mit den Veranstaltern und den Ehrengästen schloss sich ein buntes und unterhaltsames
Programm an. Böblingens Oberbürgermeister Wolfgang Lützner ging bei einem Interview mit Marc Biadacz auf aktuelle kommunalpolitische Themen ein und stand auch für Fragen aus dem Publikum zur Verfügung. "In Böblingen bewegt sich etwas, wie man an den zahlreichen Baustellen in der Stadt sehen kann", so Lützner. Für das neue Einkaufszentrum seien derzeit auf dem Gelände des ehemaligen Busbahnhofs die Abrissbagger im Einsatz, um Platz zu schaffen für den Neubau. Um eine optimale Anbindung zu schaffen, seien auch zahlreiche Straßenbauarbeiten notwendig.

Weiterlesen ...

Die SeniorenUnion der CDU im Kreis Böblingen

lädt alle CDU-Mitglieder über 60 Jahre und ihre Freunde ein, an unseren Veranstaltungen teilzunehmen. Wir bieten bewusst Vorträge aus ALLEN Bereichen des Lebens, (keine Einengung auf z.B. reine Parteithemen). Wir legen Wert auf offene Diskussionen, die erfahrungsgemäß begrüßt und benutzt werden und auch von den Referenten mit Freude aufgenommen werden. Bei Stammtischen werden immer aktuelle Fragen diskutiert.

Kommen Sie einfach mal vorbei - in Böblingen/Sindelfingen, Herrenberg oder Leonberg - und schauen Sie, ob es Ihnen gefällt und Sie evtl. auch mitmachen möchten.

 Dr. Eberhard Pflüger, Vorsitzender der SeniorenUnion Kreisverband Böblingen

 

Im Kreis Böblingen gibt es die SeniorenUnion dreimal:

 Senioren Union Böblingen/Sindelfingen:

Treffen:  Jeden letzten Mittwoch eines Monats

Im  Restaurant „Paladion“, Silberweg, Böblingen

Vorsitzende: Frau Edda Nüßle Tel 07034 / 5829

 

Senioren Union Herrenberg:

Treffen am 2. oder 3. Donnerstag eines Monats, von 14.30-16.30 (wird im Amtsblatt veröffentlicht)

Im Restaurant "Zum Botenfischer" Nagolder Str. 14, Herrenberg

Vorsitzender: Herr Alois Plümper Tel. 07032 / 73052

 

Senioren Union Leonberg:

Treffen: Jeden 3. Dienstag im Monat, von 15.00 – 17.00 Uhr

zusätzlich 1 Stammtisch am 1. Dienstag im Oktober und am 1. Dienstag im Dezember

im  Hotel Hirsch, Hindenburgstr. 1,  Leonberg-Eltingen

Vorsitzender: Dr. Eberhard Pflüger Tel 07152 / 906624


Die CDU macht keine Pause und ist auch in den Ferien "auf Tour". Helmut Noë, Vorsitzender der CDU-Kreistagsfraktion (rechts) und CDU-Kreisvorsitzender Wolfgang Heubach im gemeinsamen Einsatz. Hier in Gärtringen auf "Schurers Ranch".