Am

Samstag, 8. September

findet das Sommerfest des CDU Stadtverbands Sindelfingen

von 10 Uhr bis 13 Uhr an der Ecke Mercedesstraße - Untere Vorstadt (zwischen Marktplatz und Volksbank) statt.

 

Als Hauptredner spricht der Landesvorsitzende der CDU-Baden-Württemberg, Thomas Strobl MdB, um 12 Uhr.

 

Neben Musik und weiteren Redebeiträgen gibt es leckeres vom Grill und sommerliche Getränke.

Sie sind herzlich eingeladen!

Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich hat jetzt Vorschläge zur Reform des Verfassungsschutzes vorgelegt. Dazu erklärt der Obmann der CDU/CSU-Bundestagsfraktion im "NSU-Untersuchungsausschuss", Clemens Binninger:

"Der Untersuchungsausschuss zur Terrorgruppe National-sozialistischer Untergrund hat deutlich gemacht, dass Veränderungen beim Verfassungsschutz notwendig sind. Der Bundesinnenminister zieht mit seinen Vorschlägen die richtigen Konsequenzen.

Es ist eine zentrale Erkenntnis aus der Ausschussarbeit, dass der bundesweite Informationsaustausch der Verfassungsschutzbehörden gestärkt werden muss. Wir müssen einen ständigen Informationsaustausch etablieren. Gerade im Bereich des besonders gefährlichen und gewalttätigen Rechtsextremismus muss die Verantwortung beim Bundesamt für Verfassungsschutz gebündelt werden. Hierfür muss es auch die notwendigen Befugnisse erhalten. Die ablehnende Haltung des nordrhein-westfälischen Innenministers Jäger, der im Zusammenhang mit Friedrichs Vorschlägen von der Schaffung einer zentralistischen Mega-Behörde sprach, ist eine reflexartige Besitzstandswahrung. Wenn bei der Arbeit der Sicherheitsbehörden alles funktioniert hätte, bräuchten wir heute keine drei Untersuchungsausschüsse.

Weiterlesen ...

Gut ein Jahr vor der nächsten Bundestagswahl hat die Union laut einer aktuellen Umfrage deutlich im Wähleransehen zugelegt. Im Vergleich zur Vorwoche kletterten CDU und CSU um drei Punkte auf nunmehr 39 Prozent, wie Forsa im Auftrag des "Sterns" und des Senders RTL ermittelte. Es ist ihr bester Wert in dieser Umfrage seit Juli 2008.  
 
SPD, Grüne und Linke müssen laut der Mitteilung von heute je einen Punkt abgeben: Die SPD fällt auf 26 Prozent, die Grünen auf 12 Prozent und die Linke auf sieben Prozent. Die Piratenpartei bleibt bei sieben Prozent. Die FDP hält sich bei fünf Prozent. Vier Prozent würden sich für übrige Parteien entscheiden.
                                                 
"Das ist ein sehr gutes Zwischenzeugnis für die CDU und die CSU", erklärt zu den aktuellen Umfragewerten der CDU-Kreisvorsitzende Wolfgang Heubach. "Es zeigt, daß die Bürgerinnen und Bürger großes Vertrauen nicht nur in die Person der Bundeskanzlerin Angela Merkel, sondern auch in die Union setzen. Auch im Blick auf die Euro-Krise sind wir damit auf dem richtigen Kurs." Daran müsse konsequent weitergearbeitet werden, "wenn wir auch nach der Bundestagswahl im nächsten Jahr die politisch gestaltende Kraft in Deutschland bleiben wollen", betont Heubach. Der Weg dorthin sei noch lang und deshalb dürfe die Union auf Grund dieser für sie günstigen Momentaufnahme nicht leichtsinnig werden.

Die Kommunen bilden von jeher das Fundament des subsidiären Aufbaus unseres Staatswesens. Das Leben in den Kommunen ist gezeichnet von Vielfalt, administrativer Innovation und positivem Wettbewerb. Diese Vielfalt zu fördern und die Kommunen in ihrer Selbstverwaltung zu stärken ist seit jeher der Kern unseres Verständnisses von Kommunalpolitik. Wir wissen, dass es die Kommunen sind, die seit jeher den Grundpfeiler unseres Staatsaufbaus bilden. Diesen Pfeiler gilt es zu schützen.
Der zweite Kommunalkongress soll Gelegenheit zur allgemeinen Aussprache, gegenseitigem Austausch und anregenden Gesprächen bieten. Ich freue mich darauf, wenn möglichst viele von Ihnen die Gelegenheit zur Begegnung nutzen. Ich lade ich Sie herzlich ein zum
„Zweiten Kommunalkongress der CDU-Landtagsfraktion“,
am Freitag, 21. September 2012, ab 16:00 Uhr,
im Plenarsaal im Landtag von Baden-Württemberg.
Alle weiteren Details finden Sie in der Einladung mit der Bitte, diese in Ihrem Umfeld weiter zu geben.
 
Ihr Peter Hauk MdL, Vorsitzender der CDU-Landtagsfraktion
 
Sie erleichtern uns die organisatorische Abwicklung, wenn Sie Ihre Anmeldung bis zum 18.09.2012 an Frau Senta Schöwe richten:
per E-Mail senta.schoewe(at)cdu.landtag-bw.de
oder auch telefonisch unter 0711.2063-845
oder über unser Kontaktformular direkt hier auf der Homepage.

Kinder (und Erwachsene) können beim Büchsenwerfen mitmachen, sich im Tischfußball versuchen oder schätzen wieviel Erbsen oder Reiskörner in einemaufgestellten Behältnis sind.

Die Veranstaltung ist bewirtet. Es gibt panierte Schnitzel, Pommes frites, Rote und Bratwürste mit Senf und dazu die üblichen Getränke.

Die Veranstaltung ist für alle Bürger – nicht nur für CDU-Mitglieder.

96 Standorte mit bis zu 500 Windkraftanlagen in der Verbandsregion Stuttgart, davon 20 oder mehr im Kreis Böblingen, welcher bezüglich der Windhöffigkeit keine rentablen Windstärken bietet - wirtschaftlich betreiben kann man die Windräder erst ab sechs Meter pro Sekunde. Der vom Landkreis als Investor und Betreiber in Betracht gezogene Standort "Erddeponie Leonberg" mit weniger als sechs Meter pro Sekunde gilt als kritisch; mit Spannung werden die Ergebnisse der derzeitigen Windmessung erwartet, die im März 2013 vorliegen.
 
Der immer wieder zitierte Windatlas, erstellt vom TÜV Süd, ist sehr mit Vorsicht zu verwenden, denn die dort ausgewiesenen Werte sind modellierte, das heißt "gerechnete" Windwerte, die teilweise stark von der Realität abweichen. Im betriebswirtschaftlichen Teil ist diese Handreichung für die Kommunen sogar fehlerhaft, denn es wurde bei der Amortisationsrechnung die Verzinsung vergessen, die im neuen Windkrafterlass ausdrücklich gefordert wird.

Weiterlesen ...