Umweltminister Peter Altmaier mit den Mitgliedern der MIT-Bundeskommission Energie und Umwelt, Eduart Freiheit (links) Hans-Dieter Schühle (rechts)

Kürzlich war der neue Bundes-Umweltminister Peter Altmaier  zu seinem offiziellen Antrittsbesuch in Baden-Württemberg. Im Anschluss an den Empfang der Landesregierung hat sich Peter Altmaier noch Zeit zu einer Gesprächsrunde mit dem Titel "Chancen der Energiewende für die baden-württembergische Wirtschaft" bei der CDU im Institut für Technische Thermodynamik beim Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Stuttgart genommen. Das Institut für Technische Thermodynamik beim DLR forscht auf den Gebiet effizienter und Ressourcen schonender Energiespeicher und Energiewandelungstechnologien der nächsten Generation.

Weiterlesen ...

v.l.n.r.: Paul Nemeth MdL, Thomas Rott (Vorsitzender der CDU-Gemeinderatsfraktion), Sabine Kurtz MdL, BM Ekkehard Fauth, Susanne Rein (Vorsitzende des CDU Gemeindeverbands), Wolfgang Heubach (CDU-Kreisvorsitzender)

Bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen um die 30° C fand am vergangenen Mittwoch, den 25. Juli, das traditionelle Sommerfest des CDU Gemeindeverbands Aidlingen statt.

Mitglieder und Freunde der CDU Aidlingen feierten beim großen CDU-Fest, welches traditionell am letzten Schultag vor den Sommerferien stattfindet, den Beginn der Sommerferien. Gleichzeitig ist das Sommerfest der Auftakt zum Sommerferien-Programm der Gemeinde Aidlingen. Und so zog es viele Kinder mit ihren Eltern und Großeltern, aber auch Wanderer von nah und fern auf den Kirchtalhof der Familie Rott.

Weiterlesen ...

Post aus dem westafrikanischen Gambia hat jetzt der CDU-Kreisvorsitzende Wolfgang Heubach erhalten. Absender ist Andreas Rehn aus Altdorf, aktives JU-Mitglied. Rehn, ein Enkel des legendären Altdorfer Bürgermeisters Adolf Rehn, arbeitet in der kleinsten Republik Afrikas als Lehrer und Fussballtrainer. Andreas Rehn: " Es ist schon erstaunlich, wie sehr die Welt zusammen gewchsen ist - es aber zugleich immer noch große Unterschiede gibt." Besonders beeindruckt ist Rehn von der freundlichen und optimistischen Art der Menschen - "auch wenn es manchmal nicht so einfach ist".
 
Heubach freut sich sehr über die Post aus Afrika: "Andreas Rehn leistet dort freiwillig und auf Grund seiner christlichen Überzeugungen schon in jungen Jahren einen wichtigen Dienst für die Menschen. Ich hoffe, daß sein Beispiel Schule macht. Zugleich ist sein Einsatz in Gambia ein Beweis dafür, daß wir in einer Welt leben. Afrika ist unser Nachbarkontinent, das dürfen wir nicht vergessen." Wolfgang Heubach erinnert in diesem Zusammenhang an das seit Jahren währende erfolgreiche Engagement der Altdorfer CDU, nicht mehr benötigte Brillen nach Afrika zu schicken. "Das alles sind für mich sichtbare Zeichen der Hoffnung, der Solidarität und gelebter, vorbildlicher Menschlichkeit", betont Heubach.
 
 
"Die Arbeit der Zukunfrtswerkstatt des CDU-Landesverbandes Baden-Württemberg wird nach der Sommerpause fortgesetzt. Das entspricht einem Arbeitsauftrag des kürzlichen Landesparteitages in Karlsruhe." Dies teilt der CDU-Kreisvorsitzende Wolfgang Heubach mit und bezieht sich dabei auch auf ein Schreiben des Projektgruppen-Vorsitzenden und Landtagsabgeordneten Winfried Mack.
 
Heubach zeigt sich zufrieden damit, daß Vorschläge und Überlegungen eines Zehn-Punkte-Programms des CDU-Kreisverbandes Böblingen bereits in den Leitantrag eingeflossen sind, den der CDU-Landesparteitag in Karlsruhe verabschiedet hat. "Als Mitglied der Projektgruppe Zukunftswerkstatt des CDU-Landesverbandes bin ich sehr froh darüber, daß deren Tätigkeit noch nicht abgeschlossen ist, sondern planmässig fortgesetzt wird. Diese wichtige Arbeit unter Vorsitz von Winfried Mack, der auch stellvertretender CDU-Landesvorsitzender ist, wird damit ein dynamischer Prozeß bleiben - gewissermassen als ständige Programmschmiede der Basis. Die ersten Schritte sind erfolgreich getan, weitere werden folgen. So wie dies jetzt gehandhabt wird, entspricht es genau unseren Vorstellungen im CDU-Kreisverband Böblingen. Der Kurs stimmt", unterstreicht der CDU-Kreisvorsitzende Wolfgang Heubach.

Am Freitag, 20. Juli 2012 wird der CDU-Landtagsabgeordnete Paul Nemeth in der Zeit von 14.00 Uhr bis 15.30 Uhr eine Bürgersprechstunde in Böblingen abhalten. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind hierzu herzlich eingeladen. Die Sprechstunde findet in der CDU-Kreisgeschäftsstelle, Stadtgrabenstraße 21 in Böblingen, statt. Unter der Nummer 07031/46110 steht Paul Nemeth MdL im angegebenen Zeitraum auch telefonisch für Fragen und Anliegen zur Verfügung.

 

 

„Der Unmut an Schulen auch im Landkreis Böblingen ist groß. Noch immer wurden ihnen keine Lehrerinnen und Lehrer zum kommenden Schuljahr 2012/2013 zugewiesen“, so Sabine Kurtz und Paul Nemeth.

Die beiden CDU-Landtagsabgeordneten haben sich bezüglich der Lehrerversorgung im Landkreis Böblingen mit einer Kleinen Anfrage an die Landesregierung gewandt. Aus der Antwort der Kultusministerin könne man jedoch lediglich ablesen, dass es auch jetzt – kurz vor den Sommerferien – noch immer keine verlässlichen Aussagen gebe. In weiten Teilen sei der Antrag nur sehr oberflächlich und allgemein beantwortet worden. Die wirklich wichtigen Fragen, ob die Schule die ausscheidenden Lehrerinnen und Lehrer ersetzt bekommt, seien leider übergangen worden. „So müssen die Schulen im Landkreis Böblingen bis zum ersten Schultag in der Ungewissheit leben, ob noch eine Verstärkung vom Kultusministerium geschickt wird“, kritisierten die CDU-Landtagsabgeordneten.

Weiterlesen ...

Auf der Landesdelegiertentagung der MIT in Fellbach wurden die beiden Mitglieder des Kreisvorstands der MIT Böblingen, Ralf Nerling (Leonberg) und Hans-Dieter Schühle (Böblingen) wieder in den Landesvorstand als Beisitzer gewählt. Der Kreisverband Böblingen mit seinen ca. 180 Mitgliedern ist damit mit zwei gewichtigen Stimmen im Landesvorstand mit ca. 3.600 Mitgliedern wieder gut vertreten.
Als Landesvorsitzender wurde Peter Ibbeken (Kreisverband Konstanz) in seinem Amt bestätigt. Zu stellvertretenden Vorsitzenden wiedergewählt wurden Dr. Reinhard Löffler MdL (Kreisverband Stuttgart) und Oswald Metzger (Kreisverband Ravensburg), neu im Präsidium ist Wolfgang Taubert (Kreisverband Mannheim). Schatzmeister bleibt Thomas Rapp (Kreisverband Göppingen).
 

Clemens Binninger ist von der CDU im Bundestags-Wahlkreis 260 Böblingen als Direktkandidat für die Bundestagswahl 2013 nominiert worden. Von den 180 stimmberechtigten Mitgliedern, die in die Nufringer Wiesengrundhalle gekommen waren, stimmten 95 Prozent für Binninger. Er wird damit im kommenden Jahr zum vierten mal für die CDU im Wahlkreis Böblingen antreten.
 
CDU-Kreisvorsitzender Wolfgang Heubach wertete das Ergebnis als überwältigenden und großartigen Vertrauensbeweis für Clemens Binninger. Er zähle zu denjenigen politischen Persönlichkeiten, die sich durch Verlässlichkeit, Einsatz, Beständigkeit und Fleiss auszeichneten und bei allen Wahlen vom breiten Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger getragen worden sei. Das bewiesen seine jeweiligen Erst-Stimmenergebnisse, "die immer absolute Spitze waren."
 
Unter den Anwesenden in der voll besetzten Nufringer Wiesengrundhalle waren unter anderem Nufringens Bürgermeisterin Ulrike Binninger, die Landtagsabgeordneten Sabine Kurtz und Paul Nemeth, der frühere Landtagsabgeordnete Rudolf Decker, der Vorsitzende der CDU-Kreistagsfraktion und Regionalrat Helmut Noë, Regionalrätin Elisabeth Buck, der CDU-Ehren-Kreisvorsitzende Erhart Ehlert sowie der frühere CDU-Kreisvorsitzende und langjährige Landrat des Kreises Böblingen, Dr. Reiner Heeb. Begrüsst wurden ferner stellvertretend für das Büro Binninger in Berlin Sabine Karrasch und Daniel Kopp sowie das "Nufringer CDU-Urgestein" Siegfried Hartenberger. Für den gastgebenden CDU-Stadtverband Herrenberg sprach der stellvertretende Stadtverbandsvorsitzende Tim Kröske ein Grußwort.

Weiterlesen ...

Florina Retzbach in regem Gedankenaustausch mit den AK-Mitgliedern.

Im Rahmen seiner dritten Sitzung im Jahr 2012 hatte der AK Europa des CDU-Kreisverbandes Böblingen zum Gedankenaustausch mit Florina Retzbach, Leiterin des Sindelfinger Europabüros, in die CDU-Kreisgeschäftsstelle nach Böblingen geladen. In ihrem Vortrag berichtete Retzbach über die Aufgaben, denen sie sich im Sindelfinger Rathaus stellt. Neben der Akquise von Fördermitteln gehe es in erster Linie darum, gute Kontakte zu pflegen. Eine gute Vernetzung zwischen den Rathäusern und den Vertretungen der kommunalen Spitzenverbände in Brüssel sei heutzutage unverzichtbar, um schnell über neue Initiativen informiert zu werden.

Weiterlesen ...

Eigentlich ist das Ausscheiden aus dem Ortschaftsrat Gültstein keine Nachricht von herausragender Bedeutung, das gibt es immer wieder in vielfacher Form. Anders bei Alois Plümper. Denn er hat eine Fülle von Ehrenämtern ausgeübt – und nicht nur für die CDU – und daher große Anerkennung verdient.
Es war 1989, als der damals 47-jährige erstmals als Kandidat der CDU – und natürlich auch deren Mitglied – in den Ortschaftsrat Gültstein gewählt wurde. (Gültstein wurde im Rahmen der Gebietsreform 1970 als eine von sieben selbständigen Gemeinden in die Große Kreisstadt Herrenberg integriert.)
Von 1999 an vertrat er auch 10 Jahre lang Gültstein im Gemeinderat Herrenberg, und dies nicht nur als Stadtrat, sondern auch die meiste Zeit als Ortsvorsteher.

Weiterlesen ...