Ein besonderes Präsent gab es in dieser Woche für Dr. Andreas Scheuer, den Parlamentarischen Staatssekretär beim Bundesverkehrsminister. Der Holzgerlinger Bäckermeister Eberhard Binder überreichte ihm zusammen mit dem CDU-Bundestagsabgeordneten Clemens Binninger einen vier Kilo schweren Brotlaib aus der Heimat als Erinnerung und Kraftspender für den Ausbau der Altdorfer Kreuzung.

 

„Unser Brot soll Herrn Scheuer und dem Verkehrsministerium die nötige Kraft geben, damit der Holzgerlinger Kreisel bald gebaut wird“, beschrieb Binder die Botschaft, die er mit dem „Spezialbrot“ nach Berlin brachte, wo er an einer Veranstaltung des Zentralverbands des Bäckerhandwerks teilnahm. Staatssekretär Scheuer zeigte sich beeindruckt vom Präsent aus Holzgerlingen und versicherte, dass das Brot an der richtigen Stelle zum Einsatz

 

kommt. „Die eine Hälfte bleibt in meinem Büro und die andere bekommt unsere Straßenbauabteilung“, so der Verkehrsstaatssekretär. Clemens Binninger, der als Wahlkreisabgeordneter das Treffen im Reichstagsgebäude organisiert hatte, war sicher, dass diese gebackene Botschaft im Verkehrsministerium ankommt. Die Altdorfer Kreuzung sei im Verkehrsressort bestens bekannt. „Gerade sympathische und pfiffige Aktionen wie diese verfehlen ihre Wirkung nicht“, lobte Binninger die Idee des Holzgerlinger Bäckermeisters.