Der CDU-Landesvorsitzende Thomas Strobl hat in einem Briefwechsel mit dem CDU-Kreisvorsitzenden Wolfgang Heubach bekräftigt, daß die CDU-Mitglieder in Baden-Württemberg über die Spitzenkandidatin oder den Spitzenkandidaten für die Landtagswahl im Jahr 2016 abstimmen werden. "Der Zeitrahmen dafür ist Herbst diesen bis allerspätestens zur Sommerpause nächsten Jahres. Wir werden in einer der nächsten Sitzungen unserer Führungsgremien einen klaren Fahrplan verabschieden, wie wir in der CDU Baden-Württemberg über die Frage der Spitzenkandidatur 2016 entscheiden. Das war mein Versprechen und das halte ich", schreibt Strobl dem CDU-Kreisvorsitzenden.

Heubach hatte sich auf Grund von Presseveröffentlichungen zur Spitzenkandidatur an den Landesvorsitzenden seiner Partei gewandt. "Thomas Strobl und ich sind uns völlig einig, daß es bis dahin die Aufgabe der CDU ist, uns gemeinsam und mit aller Kraft auf die Kommunalwahlen und die am gleichen Tag stattfindende Europawahl zu konzentrieren", betont der CDU-Kreisvorsitzende.