Haushalt 600

Nach ausführlicher Vorberatung im Finanzausschuss wurde in der Gemeinderatssitzung am 08.04. der Haushalt für das Jahr 2014 verabschiedet. Bei einem Gesamtvolumen von 44 Mio. € sind die Personalkosten mit 10 Mio. € der größte Ausgabeposten. Diese sind in den letzten Jahren durch den Ausbau im Betreuungsbereich ( Kinderkrippe, Kindergärten und Schulsozialarbeit ) deutlich gestiegen, der aktuelle Abschluss im öffentlichen Dienst führt zu Zusatzkosten von 300000 €, den die Stadt ohne Ausgleich durch Bund oder Land zusätzlich aufbringen muss.
Ein weiterer großer Ausgabeposten ist mit 8 Mio. € die Kreisumlage.
Für die Schulen sind Ausgaben von 2,5 Mio. € veranschlagt, für den Bereich soziale Sicherung (u.a. Jugendhilfe, Tageseinrichtungen für Kinder ) 5,9 Mio. €, für Gesundheit und Sport ( u.a. Sporthallen ) 2 Mio. €, Abwasserbeseitigung 3,2 Mio. €.
Im Investitionshaushalt ist die Kredittilgung mit 573000 € veranschlagt, Straßensanierung mit 498000 €, die Breitbandversorgung für Münklingen und Hausen mit 490000 €. Das Volumen des Investitionshaushalts beträgt 4,9 Mio. €.
Viele der Ausgaben sind durch gesetzliche Vorgaben festgeschrieben, allerdings beteiligen sich Bund und Länder nur zu einem kleineren Teil an den Kosten.

Da die städtischen Einnahmen und Zuweisungen durch die öffentliche Hand nicht in gleichem Maße steigen, ist für das Jahr 2014 eine Kreditaufnahme von 3 Mio. € vorgesehen.

In den nächsten Jahren kommen weitere Ausgaben in Millionenhöhe u.a. im Bereich Schulen und Kindergärten ( u. a. Kindergarten Schafhausen und Jahnstrasse, Schulzentrum ) auf die Stadt zu.
Eine sehr wichtige Aufgabe für den neuen Gemeinderat, der am 25.05. gewählt wird, sind deshalb Überlegungen und Maßnahmen, wie die Einnahmen der Stadt dauerhaft gesteigert werden können.