Biadacz 300

Der CDU Bundestagskandidat Marc Biadacz unterstützt weiterhin die Initiative der Stadt Renningen, des Gemeinderats Renningen und des Landkreises Böblingen sowie des Kreistags Böblingen, dass der Lückenschluss vor dem Ausbau der A81 realisiert werden soll.
„2026 ist definitiv zu spät für den Lückenschluss. Bereits jetzt staut es sich täglich auf der Bundesstraße zwischen Böblingen und Leonberg. Man vermag sich das Verkehrschaos, dass sich durch den Ausbau der A81 und der dafür notwendigen Sperrung dieser ergibt, kaum vorstellen“, so Biadacz. Der CDU Bundestagskandidat führt weiter aus: „Eine gut funktionierende Verkehrsinfrastruktur ist wichtig für unsere Wirtschaft. Aus diesem Grund muss der Lückenschluss von B464 und B295 bei Renningen schnellstmöglich erfolgen, damit danach die A81 rasch und unkompliziert ausgebaut und überdeckelt werden kann.“
Daher fordert Marc Biadacz Verkehrsminister Winfried Hermann auf, „sich der Thematik anzunehmen, die aktuelle Situation am Lückenschluss zu begutachten und die Sachargumente nochmal abzuwägen.“